Tonträger

Aus dem Vereinsleben

27.03.2019 - Jubilarehrung IGM 2019

Alle Jahre wieder könnte man sagen - und gerne sind wir wieder der Einladung der IG Metall Dortmund gefolgt die Jubilarehrung im Freischütz musikalisch zu begleiten.

Um 16.00 Uhr eröffneten wir mit unseren maritimen Liedern die Veranstaltung. "Admiral of Scandinavia" und mit "sieben weißen Segeln" sagten wir dem "Seemann, deine Heimat ist das Meer" - und mit "ein weißes Boot" ging es in die 1. Pause.

Es folgte die Begrüßung der Gäste und Jubilare durch Ulrike Hölter, sie ist die Bevollmächtigte der IG Metall. Anschließend hielt das geschäftsführende Vorstandsmitglied der IG Metall, Ralf Kutzner, die Festrede. Danach wurden die die Altersjubilare durch den 2 bevollmächtigten der IG Metall, Volker Strehl, geehert.

Es dauerte - bis jetzt war schon eine 1/2 Std überzogen. "Doc Shredder" machte seine Papierkunst, (wie jedes Jahr) und der Shanty-Chor nahm anschließend wieder Fahrt auf - mit dem "Friesenlied", "Far away in Australia" und "Sonne über Sylt". Mit "Hoch im Norden" ging es in die 2. Pause.

Die "Dolls Campany", Vater und Sohn, waren danach mit ihren Puppen auf der Bühne – anschließend folgte Zauberei mit Stefan Kretschmann. Was uns besonders gefallen hat: "Tante Änne aus Dröpplingsen". Die Sketsche waren super und die Gäste u waren begeistert. Viele von unseren Kameraden waren mittlerweile im Saal und haben sich das "Spektakel" angesehen. Unter viel Applaus beendete Tante Änne ihre Show und ging mit ihrem Rollator wieder von der Bühne. Sehenswert.

Noch einmal, mit gut 1 Stunde Verspätung, durften wir die Bühne wieder entern. Mi, "Das ist nichts für kleine Jungs" stellten wir unser neues Lied vor. Es ging flott weiter. Mit "Boat on the River", "Die versunkene Stadt" und mit "Drei Strich nach Steuerbord" waren wir in unserem Heimathafen wieder angelangt. Mit "Sierra Madre", das die Gäste begeistert mitsangen, verabschiedeten wir uns.

Wir sagen Danke für die Einladung und Tschüss bis zum nächsten Jahr - unserem Jubiläumsjahr.

OBEN