Tonträger

Aus dem Vereinsleben

18.12.2017 - Weihnachtsmarkt

Tradition verbindet.
Weihnachtsmarkt Dortmund und der Shanty-Chor Dortmund.
Seit vielen Jahren gibt der Shanty-Chor Dortmund sein letztes Jahreskonzert auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt - mit seinen schönsten Liedern aus dem Programm des Jahres.
Am 18. Dez. 2017 mit einigen neuen Liedern und auch einem neuen Solisten (Udo Fülling) sowie 3 neuen Spielern in der Combo, am Schlagzeug, Wolfgang Sopott und Marcus Höttler und neu am Akkordeon: Detlef Nehm.

Wie immer, einige Stunden vorher, unseren Anhänger beladen mit Chorposten und den Musikinstumenten. Dann ab zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund. Ausladen, am anderen Ende des Marktes, alles bis zur Bühne schleppen. Aber heute waren wieder viele Kameraden vor Ort, die geholfen haben. Danke dafür.

Ja, der Aufbau ging dann auch fix, Mikros anschließen, Musikinstrumente aufbauen und auch die Chorpodeste, man sollte uns ja nicht nur hören sondern auch sehen. Der Regen hatte gerade aufgehört und so füllte sich auch schnell der Platz vor der Bühne.
17.30 Uhr Soundcheck. Ansingen mit „Admiral of Scandinavia“ - ohne Combo.

Pünktlich um 18.00 Uhr stand alles bereit, 49 Kameraden sangen und spielten für die fast "2000" Besucher vor der Weihnachtsmarkt-Bühne. Einige Kameraden vom Shanty-Chor Oberhausen waren da, auch die "Emsmöwen" waren mit einer Abordnung da, sowie auch der "Original Shanty-Chor Unna". Toll dass ihr da ward.

Im ersten Teil brachten wir die schönsten Lieder aus unserem diesjährigen Programm wie: "Far away in Australia", "Fährmann hol über", "Junge die Welt ist schön" und auch "Adios Muchachos" gesungen von Udo Fülling, um nur einige zu nennen.

Nach einer kurzen Pause läuteten wir die Weihnachtszeit ein mit: "Weihnachtszeit auf den Meeren" und „Tausend Meilen von zu Haus". Udo Fülling kam auch hier zum Einsatz mit "Weihnacht auf hoher See". Mit seiner Stimme löste er wahre Begeisterungsstürme aus. Peter Bercio sang: "An Weihnacht bist du wieder mal allein" und das "Winterwunderland" wurde gleich 2 x gesungen, weil es beim Publikum so super ankam. Auch das sehr schöne, neue Lied, gesungen von Wolfgang Bercio, "Land der tausend Kerzen" kam bestens an. Es war schon kurz vor 20.00 Uhr als wir nach fast 2 Stunden zum Ende kamen mit:" Abendgebet an See" und dem schönsten Weihnachtslied überhaupt, dass alle gemeinsam (Chor und Publikum) sangen "Stille Nacht, heilige Nacht". Spätestens da kam auch beim Letzten die Weihnachtsstimmung auf – und mancher verdrückte sich verstohlen ein Tränchen.

Galerie

OBEN