Tonträger

Aus dem Vereinsleben

17.12.2017 - Weihnachtsfeier SCD

Der Nikolaus zu Gast im Kulturhaus in Lütgendortmund Werner Str. 23
Er ist beim Shanty-Chor Dortmund nicht mehr wegzudenken. Es hat Tradition, dass der Nikolaus zum Ende der Saison / des Jahres auch zum Shanty-Chor kommt. Alles war vorbereitet, die Gäste, bzw. Mitglieder konnten kommen.

Sie brachten reichlich Spenden mit, denn diese Feier wird nur aus Spenden der Mitglieder gestaltet. Die Buffettische waren bis zum Bersten voll. Da waren verschiedene Sorten Kuchen, passend dazu Sahne, Stollen, Lachsschnittchen, Schwarzbrot und Schmalzstullen. Leckere Matjes (mild geräucherte aus Emden) und auch Matjessalat, dazu Knusperbrot.

Wir hatten für 90 Mitglieder eingedeckt, keine Maus passte mehr in die vollbesetzte Kajüte und in die vollbesetzte Messe. Selbst für deb Nikolaus war kaum Platz. Als Platzhalter haben wir schon einen Stuhl aufgestellt mit einem roten Überzug. Er sollte sich wohlfühlen bei uns.

Frühzeitig kamen die ersten Gäste und suchten sich nach Anmeldung bei Dieter Schoss ihren Platz aus. Alles funktionierte reibungslos.

15.00 Uhr, Jörg Szperna unser 1. Vors. eröffnete die Nikolausfeier und bat die Gäste zum Buffet. Kaffee wurde von den Sängerfrauen ausgeschenkt und es herrschte eine wundersame, knisternde Spannung in der Kajüte. Schon beim Kaffeetrinken und Kuchenessen schauten einige zur Tür um evtl. den Nikolaus als erster zu sehen. Aber der lies sich Zeit, er hatte sich für 16.30 Uhr angemeldet.
Schauen wir mal ob er wohl pünktlich ist. Bei dem Schneetreiben in den Bergen kann ja mal der Schlitten stecken bleiben oder die Rentiere brauchen eine Pause. Jörg verkürzte die Wartezeit mit einer sehr schönen Geschichte. Hat er wirklich toll gemacht, wie er so die Tierstimmen nachempfunden hat. Ja, Wir warten auf den Nikolaus. Die Liederhefte wurden verteilt, Lukas schnallte sich sein Akkordeon um und aus allen Kehlen hörte man "Kling Glöckchen, klingeling" und "Leise rieselt der Schnee" usw.

Schon hörte man die Glocken der Rentiere und kurz darauf kam unser Nikolaus durch die Tür der Kajüte. Die Kinder, gerade noch erwartungsvoll, versteckten sich hinter Mama oder Papa. Der Nikolaus begrüßte uns und die Kinder im Besonderen. Auch er hatte eine kleine Geschichte dabei und sein großes goldenes Buch in dem alle 12 Kinder aufgeführt waren. Einzeln wurden sie vom Nikolaus aufgerufen. Nachdem sie ein Gedicht aufgesagt oder ein Lied gesungen hatten erhielten sie eine Tüte - randvoll mit Leckereien und Spielen. Die Freude in den Gesichtern übertrug sich auch auf die Eltern. Wir ließen den schönen Nachmittag in gemütlicher Runde ausklingen und freuen uns schon auf den Nikolaus 2018.

Galerie

OBEN