Tonträger

Aus dem Vereinsleben

15.-17.7.2016 - Zum letzten mal: Borkum - die Insel meiner (unserer) Träume

 Neee - nicht Karibik! Borkum!

Am Freitag, den 15.07.2016, machten wir uns auf den Weg nach Borkum, um zum 13.x die Feriengästen auf dem Upholm-Hof mit unserer Musik zu unterhalten. Pünktlich um 05.45 Uhr legten wir mit dem Bus, Richtung Eemshaven/NL, ab um mit der Fähre um 10.15 Uhr nach Borkum über zu setzen.

Auf der Insel angekommen, bezogen wir (wie in all den Jahren zuvor auch) im Sportlerheim des TuS Borkum Quartier. Nach einchecken und kurzer Erholungspause ging es gegen 16.30 Uhr zum Upholm-Hof.

Da Peter mit unserem Anhänger die Technik und die Bühne schon einen Tag vorher nach Borkum chauffierte (und diese schon von auf der Insel weilenden Kameraden aufgebaut war), entfiel „etwas mehr Freizeit“ an die Sänger und man konnte sich „stresslos“ auf das um 18.00 Uhr beginnende Konzert vorbereiten.

Der Biergarten war, wie sagt man so schön, rappelvoll - es brummte - und unsere Lieder waren ganz nach dem Geschmack des Publikums. Es wurde gesungen, geklatscht und geschunkelt was das Zeug hielt.

Bis um 22.30 Uhr war Partystimmung angesagt und ein anstrengender, erster Konzerttag ging erfolgreich zu Ende. Geschafft und müde ließen wir den Tag anschließend kurz, aber gemütlich, ausklingen und es ging ab in die Kojen.

Samstag lockte das Frühstück schon die ersten Kameraden früh aus den Federn. Nach einem leckeren Frühstück war Freizeit angesagt. Man ging in den Ort, an den Strand, machte sightseeing oder fuhr mir dem geliehenen Rad über die Insel. Das Wetter war mal wieder typisch: bewölkt, eine „steife Brise“ machte das Rad fahren anstrengend - aber die Sonne kam ab und an auch durch. Ein Besuch in der Seekiste (unsere Stammkneipe auf Borkum) durfte dabei nicht fehlen. Ein/zwei Bierchen konnte und durfte man sich erlauben (in Anbetracht der Tatsache, dass abends wieder Leistung gebracht werden musste, war nicht mehr drin).

Nachmittags, nach einer kleinen Augenpflege, ging es bereits um 16.30 wieder zum Upholm-Hof. Das zweite Konzert stand schließlich um 18.00 Uhr an.

Auch jetzt waren die Plätze im Biergarten gut gefüllt und auch an diesem Samstagabend schlugen die Wellen der Begeisterung höher als die Nordseewellen! Eh man sich versah war es schon wieder 22.30 Uhr und es hieß: noch einen „kleinen Absacker“ nehmen und ab ins Bett.

Der Sonntag begann dann wieder mit einem reichhaltigen Frühstück. Dann hieß es Seesäcke bzw. Koffer packen, die Kojen abziehen und Klarschiff machen. Koffer in den Hänger geladen und ab zum Biergarten. Um 11.00 Uhr stand schließlich der maritime Frühschoppen an.

Bei strahlendem Sonnenschein gaben wir alle noch einmal unser Bestes und brachten die Besucher wieder in Barcadi-Feeling-Feierlaune. Zwischendurch ließen wir es uns nicht nehmen uns bei Arno und Therese (Inhaber vom Upholm-Hof) und bei Harald und Ilse (die guten Geister hinter dem Tresen), für langjährige und aufmerksame Bewirtung und Freundschaft, zu bedanken und überreichten die mitgebrachten Gastgeschenke.

Leider, viel zu schnell, verging dieser Vormittag - und nach drei anstrengenden Tagen mit rund 120 gesungenen Liedern und ca. 12 Stunden Konzert (ok - ein paar Pausen waren immer dazwischen) war Borkum 2016 schon wieder Vergangenheit! Zufrieden über die Leistung war man sich jedoch einig: wenn auch etwas stressig, so war es doch immer wieder ein Erlebnis und es machte immer echt Bock auf Borkum zu singen!

Nachtrag:
Leider war es unser letzter Auftritt auf Borkum! Nach 13 Auftritten, im Biergarten vom Upholm-Hof, war dies unser letztes Gastspiel auf der Nordseeinsel. Leider sah sich der Inhaber nicht dazu in der Lage uns ein weiteres mal, für 2017, zu buchen – betriebswirtschaftliche Gründe ließen ein weiteres Engagement leider nicht zu. Schade – waren es doch immer schöne Tage auf Borkum (wenn auch stressig) - mit einem tollen Publikum und großartigen Fans. Doch man muss diese Entscheidung respektieren! Wir bedanken uns noch einmal für 13 schöne „Borkum-Jahre“ und wünschen unseren Freunden vom Upholm-Hof alles Gute für die Zukunft!

Bei unseren Fans, vor allem bei denen die uns bis nach Borkum nachreisten oder gar ihren Urlaub nach unserem Borkumtermin planten (was auch für die Aktiven-Urlauber vom Chor gilt!), möchten wir uns herzlich für die Treue und jahrelange Unterstützung bedanken. Stolz macht es uns, dass wir viele Borkumer zu unseren treuesten Fans zählen durften.

Zum guten Schluss noch ein Wort an alle mit- und angereisten Aktiven: Danke für diese tollen Konzertreisen, für die super Leistungen, für Euer Stehvermögen und Euren Einsatz für den Shanty-Chor Dortmund! Getreu dem Motto: Shanty-Chor Dortmund - weil´s Freu(n)de macht!

Euer Tastentippser
Jörg

Galerie

 Partystimmung pur
 Partystimmung pur
Bis "spät in die Nacht" wurde begeistert gefeiert
Danke für 13 tolle Jahre!

OBEN