Tonträger

Aus dem Vereinsleben

02.-03.07.2016 - SCD-Sommerfest am Kulturhaus

SCD-Sommerfest am Kulturhaus

Endlich! Das erste Juliwochenende! Das lang geplante und soooo lang ersehnte 7. Sommerfest kann beginnen!

Bereits am Freitag trafen sich die Kameraden, gegen 17.00 Uhr, zum Aufbau der Zelte und Tischgarnituren, der Bestückung des Getränkewagens und zur Herrichtung des „Festplatzes“ auf dem Schulhof am Kulturhaus – damit pünktlich am Samstag das Fest eröffnet werden kann.

Der Samstagmorgen begann mit einem kritischen Blick zum Himmel – hoffentlich bleibt es trocken! Doch alles Hoffen half nichts – ab und zu ließ Petrus doch „ein paar“ Tropfen fallen.

Um 11.00 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende am Samstag, den 02.07., das Sommerfest und die zweitägige „Sause“ konnte beginnen. Nach der Begrüßung enterten wir die Bühne und boten einen Querschnitt aus unserem Programm. Bereits nach den ersten Liedern fühlte man sich an die See versetzt, kam in Urlaubsstimmung und „machte Party“.

Auch unsere diesjährigen Gäste und Freunde aus Rheda-Wiedenbrückt, „Die Emsmöwen“, eroberten mit Ihren Liedern schnell die Herzen unserer Gäste und bereicherten unser Sommerfest mit ihren Darbietungen.

Höhepunkt war, zum Ende hin, das gemeinsame Finale der beiden Chöre. Ich kann nur sagen Hut ab. Ohne jemals gemeinsam geprobt zu haben klappten die Lieder aller hervorragend und das Publikum ging auch hier begeistert mit. Kein Wunder traf die Liedauswahl doch ganz den Geschmack des Publikums („Wir sind Kameraden auf See“ und „das Taschentuchlied“). Der absolute „Knaller“ jedoch war „Boat on the river“ – einfach „Irre“ (meiner Meinung nach jedenfalls)!

Gegen 17.30 Uhr war der offizielle Teil des ersten Tages zu Ende und es wurde in den Vereinsräumen, gemeinsam mit unseren Freunden aus Rheda-Wiedenbrück und Gästen, noch etwas gefeiert – und das EM-Viertelfinalspiel Deutschland-Italien geguckt (auch hier: Stimmung pur – und ein spannendes Spiel – der Ausgang ist ja bestimmt bekannt!)

Ach ja! Etwas „Sport“ war an diesem Tag auch angesagt – nein – ich meine nicht „schunkeln“, tanzen oder „rum-aerobic“ (Arme hoch) – sondern „flüchten vor dem was von Oben kommt“ ;-) : Regen. Doch das sollte der guten Stimmung absolut keinen Abbruch tun!

Was am Samstag erfolgreich beendet wurde, fand am Sonntag seine Fortsetzung.

Bei herbstlichen Temperaturen eröffnete das Trommlercorps „Gut Klang“ Kirchlinde, nach der obligatorischen Begrüßung. um 11.00 Uhr unseren zweiten Sommerfesttag. Es war es ein gelungener Auftakt - und das Trommlercorps bereicherte den Frühschoppen mit seinen schmissigen Klängen.

Leider meinte es der Wettergott an diesem Tag auch nicht so gut mit uns. Wolken, Regen, Hagelschauer, Gewitter, dann mal wieder Sonne - das volle Programm also. Wir mussten es nehmen wie es war und wir machten alle das Beste draus.

Natürlich wurden unsere Shanty-Freunde auch mit Liedern von der Waterkant, zum singen und schunkeln, eingeladen. Nach dem Trommlercorps boten wir und die „Die Emsmöwen“ (im Wechsel) Querschnitte aus den jeweiligen Programmen und holten das „Nordseefeeling“ ans Kulturhaus. Alle - Gäste und Aktive – kamen auf ihre Kosten und bereuten ihr kommen nicht.

Beendet wurde das zweitägige Sommerfest wieder mit einem gemeinsamen Finale. Selbstverständlich durfte die obligatorische Geschenkübergabe nicht fehlen und man war sich einig: es war mal wieder eine tolle Veranstaltung und wir haben viele, neue Freunde dazu gewonnen! Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen – hoffentlich dauert es nicht all zu lange ;-)

Euer Tastentippser
Jörg

P.S.: Mein Dank geht an alle Gönner, Helferinnen und Helfer ohne die so ein Event nicht zu stemmen ist!
Danke auch an die DGZRS die mit einem Infostand anwesend waren. Ebenso geht mein Dank an unseren „Bienenkönig“ Kai, der mit seinem Infostand (nebst Bienenvolk!) ebenfalls für Abwechslung sorgte – und wer seinen hausgemachten Honig erworben hat weiß nun auch: so schmeckt Dortmund!

Galerie

Die Emsmöwen...
... und ihr Smutje
Finale
Ein seltenes Bild - mal mit Sonne ;-)
Und tschüss
Tschüss - wir sehen uns!

OBEN